HERBSTWANDERUNG AUF DEM HORBEN – 27.10.2018


Eindrücke und Bilder von den Teilnehmern

Die Aussicht links zeigt uns den Üetliberg bis zum Zugersee und rechts sieht man das Luzerner Seetal bis zum Pilatus und den Aargau bis nach Lenzburg. Alles im wahrsten Sinne des Wortes graue Theorie, denn links beträgt die Sicht 250 und rechts 300 Meter. Der guten Stimmung unter den dem Dauerregen trotzenden Picardistinnen und und Picadisten tut das überhaupt keinen Abbruch und den Hündinnen und Hunden ist das sowieso schnurzegal. „Wir kommen wieder wenn das Wetter schön ist“, war eine der mehrfach gehörten Äusserungen und hoffentlich macht der eine oder andere das auch irgendwann auch mal wahr. Das Mittagessen im gemütlich geheizten Pavillon, der nur für uns reserviert war, rundete einen rundum gelungenen Ausflug ab.

Trotz Regenwetter eine schöne Herbstwanderung mit angenehmen, bekannten (und neuen) Teilnehmern, wohlerzogenen Picards und sympathischen Enkelkindern.
Herzlichen Dank für die Organisation und den Apéro an Schagglin und Roy. Wir kommen gerne wieder und versuchen bei besserem Wetter die Aus- und Rundsicht vom Horben zu geniessen.
Liebe Grüsse
Thomas, Marianne und Aiza

Da haben wir uns ja einen wunderschönen Tag ausgesucht. Bei Regen fahren wir vom Fricktal auf den Horben, einen Hügelzug östlich des Baldeggersees an der Grenze der Kantone Aargau und Luzern. Nach einem stärkenden kleinen Frühstück wandern sechs Picards mit ihren Besitzern durch den mehr oder weniger starken Regen bis zur Besenbeiz eines Bauernhofes. Dank Informationstafeln können wir uns vorstellen wie herrlich die Aussicht wäre – vom Säntis bis ins Berner Oberland. Nach dem Apéro geht’s zurück in die Alpwirtschaft Horben. Dort geniessen wir im warmen, verglasten Winterpavillon ein vorzügliches Essen. Am Schluss sind wir alle, auch die Hunde, wieder schön trocken. Wir danken Jacqueline fürs organisieren und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.   Doris und Manuel Simonett

 


zu der Veranstaltung:

Wir konnten uns in diesem Jahr gleich 2 Mal zu einer Picardwanderung treffen. In diesem Herbst haben Schagglin und Roy eine tolle Wanderstrecke gefunden in Horben. Leider war uns der Wettergott dieses Mal nicht gesonnen. Insofern hatte wir das Glück alle Picards auch mal in nassen Zustand begutachten zu können 🙂

Wir haben die Wanderung trotzdem sehr genossen, der Apero war gemütlich, das anschließende Essen im Wintergarten der Alpwirtschaft Horben ausgesprochen lecker. Die Stimmung im beheizten und extra für uns hergerichteten Wintergaren war super und wir konnten sogar unsere nassen Hunde zum Trocknen mitnehmen.

Wir wünschen uns die tolle und vielseitige Wanderstrecke nochmals bei Sonnenschein und Sicht zu sehen. Wir werden gerne wieder mitwandern, falls Schagglin und Roy nochmals eine Wanderung in dem tollen Gebiet organisieren würden. Evt. können wir ja dann auch noch den ein oder anderen Picardbesitzer motivieren uns bei auf der schönen Wanderstrecke zu begleiten.

Danke Schagglin und Roy!

Holger, Katja mit Eddy